Verlag Schindler Bern

 

Der "Verlag Schindler Bern" wurde 1960 als weitere Tochtergesellschaft der Schindlergallery Group in Bern gegründet. Bis zur Fusion mit dem 1955 von Netto Jacometti gegründeten,  international renommierten Kunstverlag "Edition L'Oeuvre Gravée", publizierte der "Verlag Schindler Bern"zahlreiche limitierte Kunsteditionen wie Radierungen, Lithografien, Serigrafien, Skulpturen aus Bronze in kleiner Serie, Kunstplakate & Kataloge der Galerie Künstler wie auch Postkarten sowie Lagerkataloge.

 

Darunter finden sich Schweizer Künstlerinnen und Künstler u.a. wie Hansjörg Brunner, Roland Bugnon, Mariann Grunder, Daniel de Quervain, Egbert Moehsnang, Bruno Müller, Aljsoha Ségard, Walter Schälchli, Walter Arnold Steffen, Peter Stein, Oscar Wiggli & Kurt Wirth sowie verschiedene kleinere Originalgrafiken oder limitierte Auflagen von  Internationalen Künstlerinnen wie z.B. Hans Bellmer, Kathrin Caymax, Antoni Clane, Salvador Dali, Betrand Dorni, Roberto Matta, Juan Miro, Johnny Friedländer, Gustav Singier, Pablo Picasso, Arthur Luiz Piza u.v.m.

 

Besuchen Sie auch unser Künstlerverzeichnis mit Ausstellungen seit 1953, dieses finden sie hier

 

Die fusionierte Gesellschaft "Verlag Schindler Bern & L'Oeuvre Gravée" wurde als Tochtergesellschaft "L'Oeuvre Gravée Bis S.A". im Jahre 1987 an eine Schweizer Investorengesellschaft verkauft.

 

Die Geschäftstätigkeit des "Verlag Schindler Bern" beschränkt sich heute praktisch ausschliesslich auf den Verkauf alter Lager- & Ausstellungskataloge sowie Kommissionswaren aus privaten Sammlungen, welche ursprünglich vom  "Verlag Schindler Bern" einst herausgegeben wurden.

 

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte.